Pannenstreifenumnutzung PUN auf der A6: Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerden ab

Avatar of SP Bern OstSP Bern Ost - 16. Juli 2019 - Aus dem Vorstand

AnwohnerInnen am Ostring verlangten vergeblich mehr Lärmschutz

Das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen hat die Beschwerde von AnwohnerInnen am Ostring gegen die mit der Pannenstreifenumnutzung verbundene Verbesserung des Lärmschutzes abgewiesen. Diese hatten mehr verlangt, als jetzt geplant ist: nämlich lärmarme Strassenbeläge und bessere (oben abgewinkelte) Lärmschutzwände in Leichtbauweise. Diese Massnahmen erlauben es noch nicht, die Immissionsgrenzewerte einzuhalten, weshalb das ASTRA Ausnahmen benötigt. Der Entscheid kann noch ans Bundesgericht weitergezogen werden. Die Bauarbeiten können also noch nicht beginnen.

Neuer Kommentar

0 Kommentare